BUYING SOCIAL & CIRCULAR

Eines unserer neuen Projekte, das wir gemeinsam mit Belgien, Spanien, Rumänien, Kroatien, Frankreich und Italien im Herbst 2023 gestartet haben, heißt “Buying Social and Circular – Social Enterprises and Private Sector Partnerships” (kurz: BuySocCirc).

Das 18-monatige Projekt zielt darauf ab, Kooperationen zwischen sozialen Unternehmen und der Privatwirtschaft zu fördern, sowie die Beschaffung nachhaltiger und effizienter zu machen.

Bis Oktober 2024 werden wir für unsere Netzwerkpartner (Sozialunternehmen, die in der EU in den Bereichen Wiederverwendung, Reparatur und Recycling tätig sind), folgendes tun:

  1. Best-Practice-Beispiele sammeln für gelungene Kooperationen zwischen privaten und sozialwirtschaftlichen Unternehmen in der Kreislaufwirtschaft.
  2. Mithilfe von Fallstudien wichtigste Erfolgsfaktoren für die erfolgreiche Zusammenarbeit vom Sozial- und Privatsektor herausfinden.
  3. Empfehlungen und Anleitungen ausarbeiten, wie weitere erfolgreiche Business-to-Business-Geschäfte (B2B) gefördert werden können.
  4. Eine europäische Landkarte erarbeiten, die die Menge an gelungenen Kooperationen sichtbar macht.

Das bedeutet: Wir unterstützen unsere Netzwerkmitglieder – regionale und nationale Sozialunternehmen, die in den Bereichen Wiederverwendung, Reparatur und Recycling tätig sind – dabei, Partnerschaften mit der Privatwirtschaft aufzubauen.

Denn wir sind überzeugt: sowohl Sozialunternehmen als auch große Wirtschaftsunternehmen können vom Knowhow des anderen profitieren, sich so verändern und erweitern!

Unter der Leitung von RREUSE – Reuse and Recycling European Union Social Enterprises ist Re-Use Austria Teil des achtköpfigen Teams, das sich zusammensetzt aus europäischen Sozialunternehmen sowie deren Netzwerken, die in den Bereichen Wiederverwendung, Reparatur und Recycling tätig sind. Das sind neben RREUSE und Re-Use Austria auch:

EC
de_ATGerman